H0 EU07 303E Serie

Foto: Ludwik Igielski

Die EU07 Typ 303E ist das Nachfolgemodell der ursprünglichen EU07 Typ 4E und wurde ab 1983 von Cegielski in Poznań (Posen) gebaut. Die Loks wurden ständig modernisiert und sind bis heute unverzichtbar für alle Unternehmen auf polnischen Bahnstrecken. Die Lokomotiven ab der Inventarnummer 400 repräsentieren die letzte Bauart der Serie 303E. Der Lokkasten wurde zwischen den Maschinenraumfenstern ebenfalls mit Sicken versehen, die Nummern 300-399 haben an der Stelle eine glatte Außenwand.

Bei dem Modell wurde sehr großer Wert darauf gelegt, dass die PKP typischen Lampen so realistisch wie möglich umgesetzt werden. Die EU07 von Schlesienmodelle ist das erste Großserienmodell auf dem Markt, welches diese spezifischen Lampen perfekt wiedergibt. Feinste Lichtleiter mit warm weißen LED´s verleihen der typischen polnischen "Eimerlampe mit rotem Auge" den optischen Charme, welchen man von den Vorbildern her kennt.

Ebenfalls wurden die moderneren Halogenlampen nachempfunden, welche im Zuge der Modernisierungen die klassischen Parabolspiegel Lampen ersetzten. Diese als "schielend" bekannten Lampen haben einen größeren Durchmesser, und sind mit kalt weißen LEDs bestückt.

H0 EU07 303E Serie Schlesienmodelle GmbH/Rollmaterial/Lokomotiven/H0 EU07 303E SerieArtikelSchlesienmodelle GmbH/Rollmaterial/Lokomotiven/H0 EU07 303E SerieArtikel

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten